Federer verliert zweites Match nach seinem Comeback

Roger Federer
Roger FedererImago Images
Roger Federer kassierte schon beim zweiten Spiel nach seinem Comeback eine Niederlage, verlor gegen Nikolos Basilaschwili in drei Sätzen. 

Der Schweizer Altmeister hatte sich im Viertelfinale des ATP-250-Turniers von Doha gegen den Georgier nach hart umkämpften 1:50 Stunden mit 3:6, 6:1 und 7:5 geschlagen geben müssen, sein zweites Spiel nach 14-monatiger Tennis-Pause verloren. 

"Gegen ihn zu gewinnen, war immer ein Traum von mir. Er ist der beste Spieler aller Zeiten, eine unglaubliche Person, ich bin einfach nur glücklich", strahlte Basilaschwili. 

Im Halbfinale bekommt es der Georgier nun mit dem US-Amerikaner Taylor Fritz, der den Kanadier Denis Shapovalov aus dem Turnier nahm, zu tun. 

Hart umkämpfte Partie

Auf dem Court hatte Federer schon im ersten Game schwer zu kämpfen, musste einen Breakball abwehren. Doch mehr und mehr fand der Routinier in die Partie, zog mit einem Break auf 4:1 davon und machte den ersten Satz mit 6:3 zu. 

Im zweiten Durchgang trumpfte dann der Georgier auf, holte sich Federers Aufschlag zum 2:0, legte das zweite Break zum 5:1 nach und schaffte mit 6:1 den Satzausgleich. 

Der dritte Durchgang wurde dann zu einer echten Nervenschlacht. Beim Stand von 3:3 wehrte Federer gleich drei Breakmöglichkeiten seines georgischen Gegners ab, brachte den Aufschlag durch. Und hatte bei 5:4 sogar einen Matchball, den Basilaschwili abwehren konnte. 

Im darauffolgenden Game schlug dann der 29-jährige zu, nützte seinen ersten von zwei Breakbällen zum 6:5 und verwertete seinen dritten Matchball zum 7:5. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Roger FedererTennisATP

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen