Feige Räuber überfielen Pensionisten mit Rollator

Am helllichten Tag überfielen zwei junge Räuber am Dienstag einen auf einen Rollator angewiesenen 71-Jährigen. Sie täuschten zunächst vor, ihm beim Öffnen der Haustüre helfen zu wollen und machten sich dann mit seiner Brieftasche aus dem Staub.

Am helllichten Tag überfielen zwei junge Räuber am Dienstag einen auf einen Rollator angewiesenen 71-Jährigen. Sie täuschten zunächst vor, ihm beim Öffnen der Haustüre helfen zu wollen und machten sich dann mit seiner Brieftasche aus dem Staub.

Die beiden jungen Männer sprachen den Pensionisten kurz vor 15 Uhr in der Schießstattgasse im Bezirk Jakomini an. Sie fragten den 71-Jährigen, ob sie ihm die Tür aufsperren sollen. Doch die Fremden waren alles andere als barmherzige Samariter.

Einer der beiden griff in die Brusttasche und nahm die Geldbörse an sich. Das Opfer versuchte, seine Brieftasche zu schützen, doch der Komplize drückte die Hand des Opfers weg.

Danach suchten die beiden Räuber das Weite, der 71-Jährige blieb unverletzt. Im Portemonnaie befanden sich eine geringe Menge Bargeld, eine E-Card, mehrere Kundenkarten und ein Pensionistenfahrausweis.

Die Räuber sind zwischen 20 und 25 Jahre alt und 165 bis 175 Zentimeter groß. Die Polizei fahndet nach ihnen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 059133/65 3333.
 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen