Feiger Tierhasser schoss auf "Captain America"

Ein unbekannter Tierquäler hat in der Nacht auf Mittwoch im burgenländischen Winden am See auf eine Hauskatze geschossen. Der knapp einjährige "Captain America" wurde dabei so schwer verletzt, dass man ihm seine linke Vorderpfote amputieren musste.

Ein unbekannter Tierquäler hat in der Nacht auf Mittwoch im burgenländischen Winden am See auf eine Hauskatze geschossen. Der knapp einjährige "Captain America" wurde dabei so schwer verletzt, dass man ihm seine linke Vorderpfote amputieren musste.

Die Besitzer des Katers wurden am frühen Morgen auf die Verletzung aufmerksam. Bei Tierarzt stellte sich rasch heraus, dass das Tier angeschossen worden war. Ein Röntgen zeigte die noch nicht näher definierten, kleinen Objekte, die die linke Vorderpfote von "Captain America" getroffen haben.

Die Verletzung war unglücklicherweise so schlimm, dass keine andere Wahl blieb, als dem noch jungen Kater die Pfote abzunehmen.

Vor einigen Jahren soll es in Winden am See schon zu ähnlichen Taten gekommen sein. Damals wurden ebenfalls Haustiere mit vermutlich selbst hergestellter Munition angeschossen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen