Feld zerstört, dann einfach vom Acker gemacht

Unbekannte zerstörten vermutlich mit Motocross-Maschinen den Acker des Landwirts.
Unbekannte zerstörten vermutlich mit Motocross-Maschinen den Acker des Landwirts.Bild: Privat
Ein von tiefen Spuren durchzogener Acker sorgt derzeit für Empörung im Netz. Die Besitzer vermuten Motocross-Fahrer als Übeltäter.
Tiefe Spuren auf einem Hang sorgen in der 2.300-Einwohner-Gemeinde Sarleinsbach (Bez. Rohrbach) derzeit für riesige Empörung.

Bei dem von Unbekannten zerstörten Feld handelt es sich um den Acker des Landwirte-Ehepaares Ingrid (31) und Andreas Pfarrwallner (37).

Wie der Landwirt im Gespräch mit der BezirksRundschau angibt, habe er das Feld vergangenen Freitag mühevoll beackert, schließlich eine Zwischenfrucht angebaut.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Nur wenige Stunden später informierte ihn dann sein Bruder über das zerstörte Feld. Ersten Vermutungen zufolge dürfte es sich um Motocross-Spuren handeln. "Ich muss jetzt wieder alles richten und neu ansäen. Ich würde mir wünschen, dass sich diejenigen bei uns melden", so Pfarrwaller zur Rundschau.

Landwirtin postete Foto auf Facebook



Indes postete seine Gattin auf Facebook ein Foto der zerstörten Fläche und schrieb dazu: "An die Motocross-Fahrer, die heute Nachmittag sichtlich Spass auf unserem Acker hatten... Der Acker war frisch angebaut und somit die ganze Arbeit für uns UMSONST."



Das Posting sorgte im Netz für viel Wirbel, wurde auch schon knapp 1.700 Mal geteilt.

Von den Übeltätern fehlt nach wie vor jede Spur. Sie hatten sich einfach vom Acker gemacht.



(mip)

Nav-AccountCreated with Sketch. mip TimeCreated with Sketch.| Akt:
SarleinsbachNewsOberösterreichLandwirtschaftPolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema