Feldkirch: Unbekannter schoss dreimal auf Anrainer

Als ein 40-Jähriger einen verdächtigen Mann im Bereich seines Wohnblocks in Feldkirch (Vorarlberg) ansprach, gab dieser drei Schüsse in seine Richtung ab, traf ihn jedoch nicht. Die Polizei fahndet nun nach dem flüchtigen Täter.

Als ein 41-Jähriger einen verdächtigen Mann im Bereich seines Wohnblocks in Feldkirch (Vorarlberg) ansprach, gab dieser drei Schüsse in seine Richtung ab, traf ihn jedoch nicht. Die Polizei fahndet nun nach dem flüchtigen Täter.

Der 41-Jährige kam am Freitag gegen 00.50 Uhr mit seinem Pkw nach Hause. Schon beim Zufahren zum Wohnblock in der Wolf-Huber-Straße sah der Lenker einen dunkel gekleideten Mann. Da ihm dieser verdächtig vorkam, sprach er ihn an und fragte, wieso er sich dort aufhalte. Der Mann ging weg, doch der Bewohner gab nicht nach und sprach ihn erneut an.

Täter schoss auch, als Anrainer bereits flüchtete

Der Unbekannte gab plötzlich aus einer Entfernung von drei Metern einen Schuss in Richtung des Anrainers ab. Als dieser flüchtete, schoss er zwei weitere Male in Richtung des Mannes. Dieser wurde zum Glück nicht getroffen und blieb unverletzt. Er lief in Richtung Stadtmitte und verständigte die Polizei.

Der Täter war zwischen 180 und 190 Zentimeter groß und von sportlicher Statur. Er trug einen schwarzen Pullover, ein schwarzes Gilet, eine schwarze Hose und eine schwarze Wollmütze.

Polizei sucht Täter und vier mögliche Zeugen

Die Polizei sucht auch mehrere mögliche Zeugen. Dabei handelt es sich um eine Frau, die sich im Bereich des Postamtes Tisis in der Wolf-Huber-Straße aufhielt und drei Insassen eines silbernen Pkws im Bereich des Leopold-Scheel-Wegs. Besagte Personen könnten für die Ermittlungen relevante Beobachtungen gemacht haben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen