Comedian macht sich über verbrannte Affen lustig

Mit geschmacklosen "Witzen" über die toten Affen aus dem Krefelder Zoo erntet der deutsche Komiker Felix Lobrecht gerade viel Kritik.

Mehr als 30 Tiere, darunter fünf Orang-Utans, zwei Flachland-Gorillas, ein Schimpanse und etliche kleinere Primaten, kamen in der Silvesternacht im Affentropenhaus des Krefelder Zoos ums Leben.

Auch drei Wochen nach der tödlichen Feuer-Tragödie sitzt die Trauer bei den Zoo-Mitarbeitern und Besuchern noch immer tief. Der Brandort ist weiterhin gesperrt, in der Nähe des Affenhauses wurden unzählige Kerzen und Blumen abgelegt.

Das Schicksal der verbrannten Tiere sorgte auch international für Schlagzeilen und lässt niemanden kalt. Zumindest fast! Denn nun sorgt ein deutscher Comedian mit Scherzen über die toten Affen für Kopfschütteln.

"Affen brennen richtig gut"

Felix Lobrecht verhöhnt in seinem Programm die getöteten Tiere und witzelt etwa: "Ich glaube auch, Affen brennen richtig gut. Wegen ihrem Fell. Die tragen permanent eine Jacke aus Grillanzündern."

Für seine "Witze" erntet der 31-Jährige aktuell nicht nur Lacher, sondern vor allem eine Menge Kritik. Lobrecht sieht sich mit einem regelrechten Shitstorm konfrontiert und muss sich im Netz einiges anhören.

"Wie kann man mit dem grausamen Tod von Tieren – sei es in Krefeld oder Australien – Lacher verursachen wollen? Daumen runter für Felix Lobrecht und alle Zuschauer die darüber lachen", schreibt eine Userin.

Die Künstleragentur des Comedian wollte sich laut "Bild" bisher nicht zu den umstrittenen Aussagen des 31-Jährigen äußern. Auch von Lobrecht selbst gibt es (noch) keine Stellungnahme.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwocheTierQuarTier Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen