Felsbrocken stürzte auf Arbeiter in Puchenstuben

Der Mann wurde per Heli ins Spital geflogen.
Der Mann wurde per Heli ins Spital geflogen.(Bild: ÖAMTC)
Zwei Arbeiter wurden bei Waldarbeiten in Puchenstuben von einem herabfallenden Stein getroffen. Ein Mann musste per Heli ins Spital geflogen werden.

Schwerer Arbeitsunfall im Bezirk Scheibbs: Drei rumänische Staatsbürger aus dem Bezirk Mürz-Zuschlag waren mit Waldarbeiten im Gemeindegebiet von Puchenstuben (Scheibbs) beschäftigt. Plötzlich löste sich im steilen Gelände ein Stein.

Beide Arbeiter schwer verletzt

Dieser brach in zwei Teile. Ein Teil traf den 43-jährigen Arbeiter und der zweite einen 39-Jährigen. Der jüngere Mann wurde so schwer verletzt, dass er nach der Versorgung vor Ort mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 15 in das Landesklinikum Amstetten geflogen wurde. Sein Kollege wurde ebenfalls verletzt und wurde in das Landesklinikum Scheibbs gebracht. Das Arbeitsinspektorat wurde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
UnfallRettungseinsatzPuchenstuben

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen