Felssturz nach Sturm: Hauswand durchschlagen

Die starken Windböen hatten auf einem steilen Hang am Semmering Bäume entwurzelt. Es lösten sich Felsbrocken, die den Berg herunter donnerten.

In der Nacht auf Montag weckte ein ohrenbetäubender Knall eine Hausbesitzerin am Semmering (Bezirk Neunkirchen). Auf einem Hang waren durch den Sturm mehrere Bäume entwurzelt worden, weshalb sich Felsbrocken lösten und auf das Haus zurasten.

Einer der Brocken durchschlug die Hauswand und hinterließ ein riesiges Loch. Weitere Felsen krachten ebenfalls gegen die Fassadenwand. Die Frau kam mit dem Schrecken davon.

Probleme gab es für die alarmierte Feuerwehr Semmering bei der Anfahrt zum Unglücksort. Der Grund: Das Haus ist nicht über öffentliche Straßen befahrbar. Außerdem machten umgestürzte Bäume die Fahrt zu einem Hindernislauf.

Für Montagvormittag wurden Bauexperten und ein Geologe angefordert, um die Lage zu begutachten.



(Ros)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Spital am SemmeringGood NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen