Fenerbahce-Fans feiern Putin mit Sprechchören

Fenerbahce-Fans sorgen für einen Eklat gegen Dynamo Kiew.
Fenerbahce-Fans sorgen für einen Eklat gegen Dynamo Kiew.IMAGO/Newspix
Eklat in der Champions-League-Quali! Beim Aus von Fenerbahce Istanbul gegen Dynamo Kiew feierten Fans Russland-Machthaber Wladimir Putin.

Dabei feierten die Ukrainer in der Türkei einen schönen Erfolg. Für Kiew war es erst das zweite Pflichtspiel seit dem Beginn des russischen Angriffskriegs. Der ukrainische Rekordmeister setzte sich gegen Fenerbahce mit 2:1 nach Verlängerung durch und steht somit in der dritten Runde der Champions-League-Quali. Nächster Gegner für Dymano: Sturm Graz.

News aus dem internationalen Fußball im Video:

Doch beim Rückspiel am Bosporus kam es zu einem Eklat auf den Tribünen. Laut türkischen Medienberichten skandierten zahlreiche Fans von Fenerbahce in der zweiten Halbzeit den Namen von Russland-Machthaber Wladimir Putin. Das konnte den Auswärtssieg der Ukrainer jedoch nicht verhindern. Bujalskyj (57.) und Karawajew (114.) trafen für Dynamo. Szalai (89.) hatte für das zwischenzeitliche 1:1 gesorgt. Fenerbahce spielte ab der 53. Minute in Unterzahl, als Yüksek Gelb-Rot sah.

Der russische Angriffskrieg stellt die ukrainischen Klubs im Europacup natürlich vor große Schwierigkeiten. Das Hinspiel gegen Fenerbahce wurde wegen der unsicheren Lage nicht in Kiew ausgetragen, sondern in der polnischen Stadt Lodz. Auch Sturm Graz wird in der Königsliga-Quali wohl nicht in die ukrainische Hauptstadt zum Auswärtsspiel reisen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportChampions LeagueFenerbahce IstanbulDynamo KiewWladimir Putin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen