Fenster zu bei Schweinefleisch – Post sorgt für Wirbel

Dieses Posting wird heiß diskutiert.
Dieses Posting wird heiß diskutiert.Screenshot
Große Empörung auf Facebook! Ein angeblicher Brief von Wiener Wohnen ruft dazu auf, die Fenster beim Kochen von Schweinefleisch zu schließen.

"Aus Rücksichtnahme und im Sinne eines verantwortungsvollen und toleranten Miteinanders wird gebeten, auf andere Mieter in Ihrem Wohnhaus und deren religiösen Gebräuchen, Vorgaben und Bedürfnissen Rücksicht zu nehmen und bei der Verarbeitung und Zubereitung von Schweinefleisch die Fenster geschlossen zu halten."

So liest sich ein angeblicher Brief von Wiener Wohnen an die Mieter einer Wohnanlage in der Bundeshauptstadt. Er wird derzeit auf Facebook verbreitet und ruft empörte Reaktionen hervor. "Frechheit" ist da angesichts der Vorstellung zu lesen, man müsse beim Backen des Schweinsschnitzels die Fenster schließen.

Kann das stimmen? Nein! Wie Wiener Wohnen auf Anfrage der APA mitteilt, handelt es sich bei dem Schreiben um eine Fälschung, die bereits seit fünf Jahren im Netz kursiert. 

Rechtliche Maßnahmen möglich

Bereits am 23. Juni stellte Wiener Wohnen auf Facebook klar: "Dieses Schreiben wurde weder von Wiener Wohnen verfasst, noch identifiziert sich Wiener Wohnen in irgendeiner Weise mit dessen Inhalt. Wir sind dabei den Urheber bzw. die Urheberin dieses Fakes auszuforschen und ggf. auch rechtliche Maßnahmen zu setzen."

Die Faktenchecker von "Mimikama" widmeten sich bereits 2016 dem Fake-Brief. Damals war als Datum "August 2015" zu sehen. In den neuesten Postings wurde diese Passage unkenntlich gemacht.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen