Fenstersturz: Katze lag schwer verletzt am Gehsteig

Katze Hildegard ist eine von 15 Katzen, die jährlich in Wien aus dem Fenster stürzen.
Katze Hildegard ist eine von 15 Katzen, die jährlich in Wien aus dem Fenster stürzen.Tierquartier Wien
Katzendame "Hildegard" lag nach einem Fenstersturz schwer verletzt am Gehsteig. Sie ist leider nicht die Einzige.

Mindestens 15 Katzen verletzen sich allein in Wien jeden Tag (!) bei einem Sturz aus dem offenen Fenster so schwer, dass sie medizinisch behandelt werden müssen. Die Tierombudsstelle Wien hält diese Zahl sogar noch für untertrieben, die Dunkelziffer dürfte weitaus höher sein.

Katzendame "Hildegard" ist eine von ihnen. Sie wurde schwer verletzt auf einem Gehsteig in Wien-Meidling gefunden. Die schwarze Katze blutete aus dem Maul, hatte Abschürfungen an Kinn und Nase. Die Tierrettung transportierte sie mit Blaulicht ab. Diagnose: Lungenblutung, gebrochener linker Oberschenkel, Prellungen an der Harnblase.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right

Es drohen hohe Strafe

"Hildegard" ist mit ziemlicher Sicherheit aus einem offenen, ungesicherten Fenster oder von einem ungesicherten Balkon heruntergefallen. Seine Katze einer solchen Gefahr auszusetzen, ist in Wien sogar illegal. Wer seinen Balkon nicht entsprechend sichert, riskiert Strafen von bis zu 7.500 Euro.

Und auch das gefährliche Halbwissen "Katzen landen immer auf den Füßen" sollte man aus seinem Kopf verbannen: "Das ist schlichtweg falsch", sagt die Leiterin der Tierombudsstelle, Eva Persy. "Fälle wie der von Hildegard zeigen, wie gefährlich ungesicherte Fenster für Katzen sind."

"Hildegard" sucht ein Zuhause

Besonders tragisch für die verletzte "Hildegard": Ihre früheren Besitzer haben sie nach dem Fenstersturz einfach liegen gelassen. Das etwa zweijährige Tier wartet jetzt im Tierquartier Wien auf ein neues, für sie sicheres und vor allem liebevolles Zuhause.

Nav-Account red Time| Akt:
TiereTierwissenHaustiere

ThemaWeiterlesen