Ferrari-Fahrer muss zusehen, wie Sportwagen ausbrennt

Schock für einen Ferrari-Lenker (51) in Deutschland! Sein Sportwagen ging während der Fahrt plötzlich in Flammen auf. Der Schaden: rund 350.000 Euro.

Bei diesen Bildern blutet allen Sportwagen-Fans das Herz! Ein 51-jähriger Deutscher fuhr am Wochenende mit seinem geliebten Ferrari 488 Pista gerade auf der Kreisstraße nach Kuhndorf bei Lauf an der Pegnitz (Bayern), als der Luxus-Schlitten plötzlich Feuer fing.

Der Ferrari-Lenker reagierte sofort, stellte das Fahrzeug neben der Straße ab und brachte sich in Sicherheit. Doch der 51-Jährige konnte nichts mehr gegen die Flammen aus dem Motorraum tun und musste mitansehen, wie der italienische Bolide ausbrannte.

Ferrari nur noch Schrott

Als die Feuerwehr eintraf, stand das Heck des Autos bereits komplett in Flammen. Unter Atemschutz konnten die Florianis das Feuer zwar rasch mit Schaum löschen, doch von dem Luxus-Wagen ist nicht mehr viel übrig. Auf Fotos der Feuerwehr ist zu sehen, wie der hintere Teil des Ferrari völlig zerstört ist.

Der Ferrari ist nach dem Brand nur noch ein Schrotthaufen. Medienberichten zufolge dürfte der Sachschaden bei rund 350.000 Euro liegen. Der seelische Schmerz des Lenkers dürfte aber noch viel größer sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
MotorWeltFerrariFeuerwehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen