Gesuchter Ferrari bei Routinekontrolle sichergestellt

Der Ferrari wurde im Rahmen einer Routinekontrolle sichergestellt. Symbolbild.
Der Ferrari wurde im Rahmen einer Routinekontrolle sichergestellt. Symbolbild.picturedesk.com
In Loipersdorf-Kitzladen konnte die Polizei einen zur Fahndung ausgeschriebenen Ferrari sicherstellen. Der Fahrer wurde angezeigt.

Mehr als 100.000 Euro ist jener Wagen wert, den die Fahnder der Fremden-und Grenzpolizei Ilz am Mittwoch im Zuge einer Routinekontrolle sicherstellen konnten. Gegen 22.00 Uhr führte eine Zivilstreife auf der Raststation Loipersdorf (A2) eine Fahrzeug-und-Lenkerkontrolle durch.

Dabei eruierten die Fahnder, dass der kontrollierte Ferrari, welcher von einem 49-jährigen Italiener gelenkt wurde, seit 2017 zur Fahndung bzw. Sicherstellung ausgeschrieben war. Der beanstandete Fahrzeuglenker wurde zur weiteren Feststellung des Sachverhaltes zur Polizeiinspektion Ilz verbracht. Laut seinen Angaben würde er im Auftrag einer tschechischen Firma den Sportwagen von Tschechien nach Italien überstellen. Seine Angaben wurden durch authentische Dokumente, etwa den Kaufvertrag, den Typenschein sowie den Zulassungsschein, unterstrichen.

Der Sportwagen im Wert von über einhunderttausend Euro sowie die Fahrzeugdokumente wurden sichergestellt. Der Fahrzeuglenker wird über Anordnung der Staatsanwaltschaft Eisenstadt zum Verdacht der Hehlerei auf freiem Fuß angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
FerrariIlzLoipersdorf-KitzladenLPD SteiermarkLPD Burgenland

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen