Ferrari hat den Vettel-Nachfolger gefunden

Sebastian Vettel ist unzufrieden.
Sebastian Vettel ist unzufrieden.(Bild: kein Anbieter/GEPA-pictures.com)
Schon am Mittwoch wurde spekuliert, am Donnerstag folgte dann die Bestätigung: Carlos Sainz wechselt von McLaren zu Ferrari. Seinen Platz übernimmt Daniel Ricciardo. 

Der 25-jährige Spanier wechselt nach dem Ende der Saison von McLaren zur Scuderia, unterschreibt einen Zweijahresvertrag beim italienischen Rennstall. Sainz ersetzt Sebastian Vettel, bildet gemeinsam mit Shootingstar Charles Leclerc die neue Ferrari-Fahrerpaarung. 

"Ich bin sehr glücklich, dass ich 2021 für Ferrari fahren werde und blicke der Zukunft ganz aufgeregt entgegen", so der Spanier in einer Ferrari-Aussendung. 

Den Platz des 25-jährigen bei McLaren übernimmt Daniel Ricciardo. Der 30-jährige Australier verlässt Renault nach nur zwei Saisonen. "Daniel zu verpflichten ist ein weiterer Schritt vorwärts in unserem langfristigen Plan und wird eine aufregende neue Dimension in unser Team bringen", so McLaren-Boss Zak Brown.

Damit ist nun offiziell klar, dass Sebastian Vettel nicht beim britischen Rennstall anheuern wird. Zuletzt hatte Sport1erklärt, Vettel habe McLaren abgesagt, um bei einem Top-Team zu landen. Der vierfache Weltmeister spekuliert auf das Cockpit von Valtteri Bottas bei Mercedes. Die Verträge des Finnen und von Serienweltmeister Lewis Hamilton laufen ebenfalls mit Saisonende aus. 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Formel 1Scuderia FerrariMcLarenDaniel Ricciardo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen