Festgenommener outete sich als Kapperl-Serienbankräu...

Ein am Mittwoch nach kurzer Flucht in Heiligenstadt von Polizisten und WEGA-Beamten festgenommener 44-jähriger Bankräuber hat zwei weitere Überfälle in Wien gestanden.

Ein am Mittwoch nach kurzer Flucht in Heiligenstadt von Polizisten und WEGA-Beamten festgenommener 44-jähriger Bankräuber hat zwei weitere Überfälle in Wien gestanden.

Gegen 14.30 Uhr betrat der unbewaffnete Räuber die Raiffeisen-Filiale in der Heiligenstädter Straße und bedrohte eine 28-jährige Angestellte. Die Mitarbeiterin händigte ihm Bargeld aus, der Täter flüchtete daraufhin in Richtung Gürtelbrücke.

Die Polizei leitete eine Sofortfahndung ein. Schon nach kurzer Zeit wurde der 44-Jährige auf einem Firmengelände an der Heiligenstädter Lände von WEGA-Beamten entdeckt und festgenommen. Ein Teil der Beute wurde sichergestellt.

Bei der Einvernahme zeigte sich der Mann kooperativ und gestand zwei weitere Banküberfälle. Er soll überfallen haben. Der 44-Jährige sitzt in U-Haft.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen