Festivalauftakt in NÖ mit der "Sommernachtsgala"

Die Sommernachtsgala in Grafenegg.
Die Sommernachtsgala in Grafenegg.(c) Alexander Haiden
Die Sommer-Festivalsaison in Niederösterreich startet heute. Sie wird um 20.15 Uhr traditionell von der "Sommernachtsgala" in Grafenegg eingeläutet. 

Die letzten Jahre waren ja bei uns allen geprägt von einem ganz speziellen Umstand - Corona. So konnte auch die Sommernachtsgala in Grafenegg nicht wie herkömmlich stattfinden. Doch nun ist es endlich wieder so weit und die Gala wird ohne Restriktionen und Einschränkungen auf der imposanten Kulisse des Wolkenturms ausgetragen. "Ich blicke der Gala sehr optimistisch entgegen", meint Rudolf Buchbinder, der musikalische Leiter in Grafenegg über die heutige Sommernachtsgala.

Vertrag von Staatsopern-Direktor Roščić verlängert

Auch das Wetter dürfte in diesem Jahr ausnahmsweise einmal mitspielen, denn die Sommernachtsgala ist ja eigentlich für ihre plötzlichen Unwetter berüchtigt. "Wir hätten ihn vielleicht ,Sonnenturm' und nicht ,Wolkenturm' nennen müssen", scherzt der Starpianist Buchbinder im Talk mit "Heute". Das Wetter wird gut, die Einschränkungen fallen weg, da steht einem unbeschwerten Abend ja eigentlich nichts mehr im Wege.

Rudolf Buchbinder ist der musikalische Leiter der Sommernachtsgala in Grafenegg.
Rudolf Buchbinder ist der musikalische Leiter der Sommernachtsgala in Grafenegg.(c) Lukas Beck
"Viele Menschen haben noch ein bisschen Angst."

"Das Publikum haben wir ja jetzt nur zum Teil zurück, viele Menschen haben noch ein bisschen Angst. Es ist ganz komisch. Man sieht das in der Oper besonders und im Theater ist es auch ganz schlimm. Aber unsere Open Air Bühne ist wieder der Magnet, der er immer war", meint Buchbinder im Gespräch mit "Heute". Das Programm klingt auf jeden Fall nach einem wahren Ohrenschmaus: "Marlis Petersen und Erwin Schrott sind zwei fantastische Sänger und dazu spielt diese junge Trompeterin Selina Ott, die ist wirklich ein unglaubliches Talent", erzählt der 75-Jährige. Sie werden unter anderem Stücke von Rossini, Mozart und Strauss zu ihrem Besten geben. Dabei dürften sich auch die Gedanken an die steigenden Coronafallzahlen, unter freiem Himmel am Wolkenturm, in weite Ferne verziehen.

Bei der Sommernachtsgala selbst sind bereits seit langer Zeit alle Plätze ausverkauft, jedoch kann das Konzertereignis auch am Areal von Grafenegg beim Public-Viewing mitverfolgt werden. Und wer sich das Ganze lieber gemütlich daheim auf der Couch ansehen möchte - ORF 2 überträgt die Sommernachtgala morgen live zeitversetzt um 21.20 Uhr.

Die Sommernachtsgala ist auch heuer wieder restlos ausverkauft.
Die Sommernachtsgala ist auch heuer wieder restlos ausverkauft.(c) Alexander Haiden
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mz Time| Akt:
KulturKlassikGrafeneggWolfgang Amadeus MozartOperKonzert

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen