Festnahme nach Feuer und Einbrüchen in Parkhaus

Bild: MA68/Berufsfeuerwehr Wien

Nach dem Brand in der Park&Ride-Anlage in der Huttengasse (Ottakring) verfolgt die Polizei eine heiße Spur. Brandstiftung wird vermutet, im Parkhaus wurden außerdem drei Autos geknackt. Beamte nahmen einen 32-Jährigen fest, dieser ist jedoch nicht geständig.

Nach dem (Ottakring) verfolgt die Polizei eine heiße Spur. Brandstiftung wird vermutet, im Parkhaus wurden außerdem drei Autos geknackt. Beamte nahmen einen 32-Jährigen fest, dieser ist jedoch nicht geständig.

Am Donnerstag um 3 Uhr Früh hielten Polizisten einen Verdächtigen an, der im Parkhaus in der Huttengasse 41 drei Autos aufgebrochen und Gegenstände entwendet haben soll.

Kurz davor waren in diesem Parl&Ride-Anlage drei Autos und vier Motorräder in Brand geraten, 27 Feuerwehrleute hatten die Flammen gelöscht. Ein Zufall erscheint unwahrscheinlich, zudem deuten Spuren am Brandort auf ein gelegtes Feuer hin.

32-Jähriger mit Totschläger und Drogen unterwegs

Polizisten filzten den Verdächtigen und stellten einen Totschläger (verbotene Waffe) und ein Baggy mit Drogen, laut Polizei vermutlich Heroin, sicher.

Der 32-Jährige will weder mit den Einbrüchen noch mit dem Feuer etwas zu tun haben. Er befindet sich in Haft, weitere Spuren werden ausgewertet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen