Festnahme nach Schüssen auf Serben in Währing

Nach den Schüssen auf einen 30-jährigen Serben am Freitag in Währing sind ein Tatverdächtiger und ein weiteres verletztes Opfer ausgeforscht worden. Der 41-jährige Verdächtige wurde festgenommen und ist geständig. Geklärt ist auch der Hintergrund, die Tat steht in Verbindung mit einem Drogendeal.

Nach den Schüssen auf einen 30-jährigen Serben am Freitag in Währing sind ein Tatverdächtiger und ein weiteres verletztes Opfer ausgeforscht worden. Der 41-jährige Verdächtige wurde festgenommen und ist geständig. Geklärt ist auch der Hintergrund, die Tat steht in Verbindung mit einem Drogendeal.

 
Nach umfangreichen Ermittlungen wurde ein 41-Jähriger in einer Wohnung in Favoriten festgenommen. Die Beamten stellten eine geladene Pistole und Drogen sicher. Der Verdächtige ist voll geständig. Er befindet sich in Haft und wird wegen versuchten Mordes angezeigt.

Auch die Identität eines dritten Beteiligten ist nun bekannt. Es handelt sich um einen ebenfalls 30-Jährigen, der einen Durchschuss am rechten Arm erlitten hat. Alle drei Männer geben an, sich flüchtig gekannt zu haben. Im Zuge eines Suchtmittelverkaufs ist es zur Auseinandersetzung gekommen.

Bauchschuss überlebt

Der 30-jährige Serbe hatte am Freitag kurz vor Mitternacht in der Kreuzgasse einen Bauchschuss erlitten. Insgesamt wurden drei Schüsse abgegeben, einer traf den Serben in den Bauch. Auch ein Auto wurde durch einen Abpraller beschädigt. Zeugen, die Schüsse hörten, alarmierten sofort die Polizei. Das Opfer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht und überlebte.

Das Opfer wurde von Polizisten auf dem Gehsteig in der Kreuzgasse gefunden. Im Spital erfolgte sofort eine Notoperation, der 30-Jährige befindet sich bereits auf dem Weg der Besserung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt: