Feuer! Bewohner aus verrauchtem Haus gerettet

Dramatische Szenen am Mittwoch um sechs Uhr früh in Gmünd: In einem Wohnhaus war Feuer ausgebrochen, drei Personen waren hilflos in der Rauchhölle eingeschlossen.

Aus noch unbekannter Ursache brach am Mittwoch gegen sechs Uhr morgens im Stiegenaufgang eines Wohnhauses im Stadtzentrum von Gmünd Feuer aus. Die Bewohner entdeckten den Brand zu einem Zeitpunkt, zu dem der Ausgang aus dem Gebäude bereits so verraucht war, dass sie nicht mehr ins Freie konnten.

Sie schlugen bei der Feuerwehr Alarm und mussten im Haus auf ihre Rettung warten. Binnen weniger Minuten waren die Florianis aus Gmünd vor Ort. Während ein Atemschutz-Trupp sich um die Bekämpfung des Feuers kümmerte, begann auf der anderen Seite des Gebäudes die Menschenrettung. Mit Hilfe des Hubsteigers wurden zwei Personen über das Fenster aus dem brennenden Haus gerettet, eine ältere Dame befand sich im Erdgeschoß.

Die Feuerwehr übergab die drei Opfer der Rettung, die sie schließlich auf eine potenzielle Rauchgasvergiftung durchcheckte.

(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Gmünd in KärntenGood NewsNiederösterreichBrandFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen