Essen am Herd vergessen: Wienerin stirbt in Flammen

Die Frau konnte nicht mehr gerettet werden.
Die Frau konnte nicht mehr gerettet werden.Bild: MA 68, Archiv
In der Nacht auf Donnerstag ist ein Feuer in einem Hochhaus in Wien-Donaustadt ausgebrochen. Eine Frau kam in den Flammen ums Leben.

Die Berufsfeuerwehr Wien wurde um 00.40 Uhr am Donnerstag zu einem Wohnungsbrand im sechsten Stock eines zehnstöckigen Hochhauses in der Anlage am Rennbahnweg im 22. Bezirk gerufen.

Die Florianis haben Alarmstufe 2 ausgerufen. Sie rückten mit 65 Einsatzkräften und 16 Fahrzeugen an. Die Einsatzkräfte brachen beim Eintreffen die Türe zur stark verrauchten Wohnung auf. Dort machten sie die traurige Entdeckung: Eine Frau (68) lag regungslos am Boden. Sie wurde sofort nach draußen ins Stiegenhaus gebracht und dort bis zum Eintreffen der Rettung wiederbelebt – leider erfolglos.

Essen am Herd vergessen

Wie die Einsatzkräfte berichten, dürfte das Feuer aufgrund eines angebrannten Essens am Herd ausgebrochen sein. Die Feuerwehrleute entfernten die verkohlte Speise und belüfteten die Wohnung und das Stiegenhaus mit Hochleistungslüftern.

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Es wurde eine Obduktion angeordnet. Laut LPD Wien gebe es aktuell keine Hinweise auf Fremdverschulden.

Die Bilder des Tages:

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DonaustadtGood NewsWiener WohnenBrandBerufsfeuerwehr Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen