Feuer im Kinderzimmer, Bub (8) schlug Alarm

Sonntagvormittag kam es im Kinderzimmer eines 8-Jährigen in Spital am Pyhrn zum Brand. Er schlug Alarm, Nachbarn, die bei der Feuerwehr sind, halfen bei der Rettung.
Gegen 9.23 Uhr wurde die Feuerwehr Spital am Pyhrn (Bez. Kirchdorf) am Sonntag alarmiert. In einem Wohnhaus, genauer gesagt in einem Kinderzimmer, brannte es. Zwei Kameraden seien bereits vor Ort – sie halfen einem ihrer Nachbarn über das Fenster ins Freie.

Auch die anderen Bewohner konnten sich rechtzeitig retten.

Mit vereinten Kräften versuchten die beiden Kameraden noch das Feuer zu löschen. Doch ohne Erfolg. Das Haus war zu verraucht.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Männer belüfteten schließlich das Wohnhaus und legten eine Zubringerleitung vom nahegelegenen Bach zum Gebäude. Unter schwerem Atemschutz gelang es ihnen, den Brand zu bekämpfen.

Zwei Bewohner ins Spital gebracht



Bemerkt hatte den Brand im Kinderzimmer der achtjährige Sohn des Hausbesitzers. Er war durch den Brandgeruch aufgewacht, weckte dann seine Eltern und seine elfjährige Schwester.

Zwei Bewohner wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht.



Nav-AccountCreated with Sketch. cru TimeCreated with Sketch.| Akt:
Spital am PyhrnNewsOberösterreichFeuerwehrKinder

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren