Simmering

Feuer in Wien fordert Verletzte, Öffis stehen still

Am Freitagnachmittag brach in einem Wohnhaus in Simmering ein Feuer aus. Personen erlitten Rauchgasvergiftungen.

Community Heute
Feuer in Wien fordert Verletzte, Öffis stehen still
Am Freitagnachmittag kam es in einem Wohngebäude zum Kellerbrand. Mehrere Öffi-Linien sind ausgefallen.
Leserreporter

Am Freitag ereignete sich ein Brand in der Simmeringer Hauptstraße. Gegen 13:45 Uhr rückte ein Großaufgebot an Einsatzkräften in den 11. Bezirk aus. Laut Pressestelle der Berufsrettung Wien erlitten mehrere Personen eine Rauchgasvergiftung. Bei insgesamt sechs Anrainern musste bisher eine Vergiftung durch Rauch festgestellt werden. Der Einsatz läuft aktuell noch.

Die meistgelesenen Leserreporter-Storys zum Durchklicken

Öffi-Linien fallen derzeit aus – Feuerwehr noch vor Ort

Wegen des Einsatzes können die Linien 11 und 71 derzeit nicht zwischen Geiereckstraße bzw. St. Marx S und Fickeysstraße fahren. Die Wiener Linien verweisen derzeit auf die U-Bahn Linie U3. 

Laut Wiener Berufsfeuerwehr waren insgesamt 18 Fahrzeuge sowie 68 Florianis mit zwei Drehleitern im Einsatz. Zahlreiche Bewohner wurden mittels Fluchtfiltermasken aus dem Gebäude gebracht. Der Einsatz läuft aktuell noch (Freitag um 14.30 Uhr). Um die Verrauchung zu beseitigen. Das Feuer konnte mittlerweile gelöscht werden.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

1/275
Gehe zur Galerie
    red
    Akt.