Feuerteufel fackelten Opel von Wienerin ab

Riesen-Ärger für eine Wienerin: Unbekannte zündeten ihr geparktes Auto an, es hat nur mehr Schrottwert. Jetzt ermittelt die Kripo.

"Am Samstag am Abend habe ich mein Auto am Ludo-Hartmann-Platz geparkt, war kurz daheim und bin dann fortgegangen", so die Ottakringerin zu "Heute". Als sie am Sonntag gegen 4 Uhr früh zu ihrer Wohnung ging und an ihrem Opel vorbeikam, war noch alles in Ordnung.

Sie spazierte heim – und plötzlich läutete das Telefon. Um 4.30 Uhr nachts! "Es war mein Cousin. Er hat gesagt ,Dein Auto brennt, komm schnell'", erinnert sich die junge Frau, die aus Angst lieber anonym bleiben möchte. "Als ich unten war, stand mein Auto in Vollbrand. Polizei und Feuerwehr waren auch schon da", erzählt sie. Der Brand war rasch gelöscht, aber ihr Fahrzeug ist innen schwer beschädigt, hat nur mehr Schrottwert.

"Laut einer Zeugin waren das zwei Männer, die geflüchtet sind. Ich kann mir nicht erklären, warum jemand mein Auto anzündet", ist die Ottakringerin ratlos. "Ich habe doch niemandem was getan…"

Kofferraum und Rückbank sind durch das gelegte Feuer völlig zerstört. Der Opel hat nur mehr Schrottwert.

Wie die Polizei bestätigt, sah eine Zeugin nur Sekunden vor dem Brand zwei Männer bei dem Auto, die rasch davonliefen. "Ein Pkw ist ausgebrannt, bei vier weiteren wurden die Seitenscheiben eingeschlagen", so Polizeipressesprecherin Irina Steirer zu "Heute". Die vermutliche Tatzeit liegt um ca. 4.15 Uhr, die Kriminalpolizei ermittelt. (ck)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FCJ Rickybau Alt-OttakringGood NewsWiener WohnenBrandstiftung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen