Feuerwehr-Auto kracht in Wiener Straßenbahn

In Wien-Ottakring kam es am Freitag zu einer Kollision zwischen einer Bim und einem Einsatzfahrzeug, das gerade auf dem Weg zu einem Notfall war.

Ein Fahrzeug der Wiener Berufsfeuerwehr ist auf dem Weg zu einem Einsatz am Freitag gegen 12 Uhr mit einer Straßenbahn kollidiert. Dabei wurde das Feuerwehrauto im Frontbereich beschädigt; mehrere Scheiben der Bim-Garnitur gingen zu Bruch.

Zwei Leichtverletzte

Zwei Passagiere trugen leichte Verletzungen davon – eine 77-Jährige erlitt eine Schnittwunde an der Hand, ein 54-Jähriger am Bein. Sie wurden nach der Versorgung durch die Wiener Berufsrettung umgehend in häusliche Pflege entlassen.

Das Einsatzfahrzeug war mit einer Besatzung von 6 Feuerwehrleuten unterwegs. Nach dem Unfall an der Kreuzung Panikengasse/Herbststraße wurde sofort ein Ersatzfahrzeug angefordert, so ein Sprecher zu "Heute".

Die besten Bilder, die heißesten Storys: Folgen Sie uns auf Instagram!

Die Wiener Linien vermuten als Unfallursache, dass der Fahrer des Feuerwehrautos die herannahende Straßenbahn beim Abbiegen übersehen hat. (pic)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen