Feuerwehr befreite Pferd aus Güllegrube

Die Feuerwehr hob das Pferd aus dem Dreck.
Die Feuerwehr hob das Pferd aus dem Dreck.Bild: FF Zurndorf

In einer äußerst bescheidenen Lage steckte ein Pferd in Zurndorf fest: Das Tier war in einer Güllegrube ausgerutscht und konnte nicht mehr aufstehen.

Geruchsintensiver Einsatz für die Zurndorfer Feuerwehr am Donnerstag: Nahe der Grenze zwischen dem Burgenland und Niederösterreich war ein Pferd in eine Güllegrube geraten, dort ausgerutscht und konnte nicht mehr selbst aufstehen.

Die Feuerwehr rückte mit zwölf Mann zur Tierrettung aus. Mittels Rundschlinge und Teleskoplader wurde das entkräftete Pferdchen dann von den Florianis aus seiner misslichen Lage befreit und wohlauf dem Besitzer übergeben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ZurndorfGood NewsNiederösterreichTierQuarTier Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen