Feuerwehr bei Wasserrohrbruch-Einsatz massiv beschimpft

Wasserrohrbruch: Einsatz für die Feuerwehr in Biedermannsdorf
Wasserrohrbruch: Einsatz für die Feuerwehr in BiedermannsdorfFF Biedermannsdorf
In Biedermannsdorf kam es heute früh zu einem Wasserrohrbruch. Die Feuerwehr rückte an, half sofort und erntete von einer Anrainerin böse Worte.

Nach einem massiven Wasserrohrbruch in der Ortsstraße in Biedermannsdorf (Bezirk Mödling) musste heute in der Früh gegen 8 Uhr ein Teil der Ortswasserleitung stillgelegt werden.

Rund 50 betroffene Haushalte

Die Feuerwehr Biedermannsdorf wurde von der Gemeinde angefordert, um für die rund 50 betroffenen Haushalte Wasser bereitzustellen. Florianis verständigten persönlich die betroffenen Einwohner.

Polizei rückte an

Ärgerlich: Während des Einsatzes wurden die Kameraden von einer Anrainerin auf massiv beschimpft: ".. scheiß Feuerwehr, dreht mir das Wasser ab ...". Aufgrund des aggressiven Verhaltens der Frau den ehrenamtlichen Einsatzkräften gegenüber forderte der Einsatzleiter für die weitere Amtshandlung die Polizei an, die Situation konnte beruhigt werden.

Behälter mit 1.000 Liter Wasser

"Da die Dauer der Arbeiten nicht abzusehen ist, wurde von der Feuerwehr auch ein Behälter mit 1.000 Liter Wasser befüllt und der Bevölkerung für die Wasserentnahme zur Verfügung gestellt", heißt es seitens der Feuerwehr.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wes Time| Akt:
FeuerwehrFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen