Feuerwehr belebte Katze nach Wohnungsbrand wieder

Eine am Herd vergessene Pfanne löste am Dienstagnachmittag einen Wohnungsbrand in Graz aus. Die Feuerwehr rückte in den Stadtteil Jakomini aus und rettete den verletzten Mieter, der noch selbst den Brand löschen wollte, aus der Wohnung. Seine Katze war aufgrund der Rauchgase bereits bewusstlos. Ein Feuerwehrmann belebte das Tier mit einer Sauerstoffmaske wieder.
Nachbarn des Mannes hatten die Berufsfeuerwehr Graz wegen des Brandes alarmiert. Als die Einsatzkräfte in der Sandgasse eintrafen, hatte der Mieter bereits Brandverletzungen bei den Löschversuchen erlitten, berichtet "ORF Steiermark". 21 Feuerwehrmänner brachten den Brand schließlich unter Kontrolle.

Ein Feuerwehrmann stieß in der Wohnung schließlich auf eine leblose Katze. Er schnappte sich das Tier, brachte es ins Freie und beatmete es über eine Sauerstoffmaske. Die Wiederbelebung war erfolgreich, der Stubentiger wurde in ein Tierheim gebracht. Das Feuer richtete einen Schaden von rund 20.000 Euro an.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen