Feuerwehr entfernte giftige Pflanzen in Schutzanzügen

Die Feuerwehr entfernte in Schutzanzügen den giftigen Riesen-Bärenklau.
Die Feuerwehr entfernte in Schutzanzügen den giftigen Riesen-Bärenklau.FF Groß-Reipersdorf
Im Bereich des Sportplatzes in Groß-Reipersdorf hatte sich der Riesen-Bärenklau ausgebreitet. Die Feuerwehr schritt ein.

Ungewöhnlicher Einsatz für die Silberhelme im nördlichen Weinviertel: Die Feuerwehr entfernte in Groß-Reipersdorf (Hollabrunn) giftigen Riesen-Bärenklau in Schutzanzügen.

Mit Vollkörperschutzanzügen im Einsatz

Berührungen in Verbindung mit Tageslicht können laut Wikipedia "bei Menschen und anderen Säugetieren zu schmerzhaften Quaddeln und Blasen führen, die schwer heilen und wie Verbrennungen erscheinen".

In Groß-Reipersdorf hatte sich der Riesen-Bärenklau rund um den Sportplatz ausgebreitet. Darum stand die Feuerwehr Groß-Reipersdorf am Wochenende in Vollkörperschutzanzügen im Einsatz, um die giftigen Pflanzen zu entfernen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wes Time| Akt:
NaturPflanzen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen