Feuerwehr-Großeinsatz in der Leopoldstadt

Wegen eines Kellerbrandes musste am Montagabend ein Wohnhaus in der Engerthstraße evakuiert werden. Vier Bewohner erlitten leichte Rauchgasvergiftungen.
Zu einem Großeinsatz musste die Wiener Berufsfeuerwehr am Montagabend in Wien-Leopoldstadt wegen eines Kellerbrandes ausrücken. 16 Einsatzfahrzeuge der Florianis sorgten dafür, dass die Engerthstraße gesperrt werden musste. Etwa 60 Mann waren im Einsatz.

Wie "Heute.at" von der Berufsfeuerwehr erfuhr, war ein Kellerbrand in einem Wohnhaus in der Engerthstraße Auslöser des Einsatzes. Mehr als 30 Hausbewohner mussten evakuiert werden.



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Erst gegen 21 Uhr konnte "Brand Aus" gemeldet werden. Vier Bewohner mussten mit leichten Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden. Rund 30 weitere wurden von den Einsatzkräften vor Ort versorgt, auch der Katastrophenzug war im Einsatz.





Nav-Account heute.at Time| Akt:
LeopoldstadtWienBrand

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen