Feuerwehr holte Mann aus verrauchter Wohnung

Am Dienstagabend geriet ein Wintergarten in Krems in Brand. Ein Bewohner verlor in seiner stark verrauchten Wohnung die Orientierung. Er wurde von Feuerwehrleuten aus höchster Not gerettet.

Gegen 18.30 Uhr ging der Alarm in der Bezirkszentrale Krems ein. Ein Wintergarten war in Brand geraten. Die Feuerwehr Krems rückte an. Es handelte sich um einen Kleinbrand, jedoch mit starker Rauchentwicklung. Die Feuerwehr vermutete einen Bewohner im Inneren der Wohnung, jede Sekunde zählte.

Der Zugang erfolgte direkt über den brennenden Wintergarten, wodurch die Flammen binnen kurzer Zeit gelöscht waren. In der stark verrauchten Wohnung sahen die Einsatzkräfte die eigene Hand vor Augen nicht, weshalb auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz kam.

Die Florianis entdeckten einen etwa 60-jährigen Mann in der Wohnung und trugen diesen ins Freie. Er dürfte in der Wohnung die Orientierung verloren haben. Sanitäter versorgten den Bewohner und brachten den Mann, der eine Rauchgasvergiftung erlitt, ins Spital.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen