Feuerwehr-Kommandant: "Ich entdeckte den Brand"

Kommandant Alfred Speigner entdeckte das Feuer.
Kommandant Alfred Speigner entdeckte das Feuer.Bild: FF Atzbach
Kommandant Alfred Speigner (34) entdeckte nachts einen brennenden Traktor und schlug Alarm. Dadurch wurde eine Ausbreitung des Feuers verhindert.

Alfred Speigner ist Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr in Atzbach (Bez. Vöcklabruck) und seit 17 Jahren Feuerwehrmann. Wie es der Zufall will, entdeckte er in der Nacht auf Donnerstag einen Brand, er wusste sofort was zu tun war.

Hier die ganze Geschichte: Mittwochnacht gegen 23 Uhr war Speigner gerade auf dem Nachhauseweg. "Kurz bevor ich daheim ankam, sah ich einen Feuerschein am Himmel. Ich fuhr hin."

Speigner entdeckte einen Traktor auf einem landwirtschaftlichen Anwesen, der in Vollbrand stand. Per Notruf alarmierte er seine eigene Feuerwehr in Atzbach. Er wusste, dass mehrere Feuerwehren benötigt werden, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Umgehend ließ er auch die Feuerwehren Ottnang, Manning und Rutzenham alarmieren.

"Der Traktor hatte einen Anhänger mit Holz, direkt daneben befand sich eine Scheune", sagt Speigner. Durch sein rasches Handeln konnte ein Übergreife der Flammen auf das Gebäude verhindert werden. "Das Feuer war rasch gelöscht."

Bewohner vom Blaulicht-Alarm geweckt

Die Bewohner des Anwesens schleifen noch, als die Feuerwehr anrauschte. "Die Besitzer haben gerade im Haus geschlafen und nichts von dem Brand gemerkt. Sie wurden erst durch den Blaulicht-Alarm der Feuerwehr geweckt, da war der Brand schon fast gelöscht", sagt der Feuerwehrkommandant. "Sie waren erschrocken, aber auch froh, dass nicht mehr passiert ist."

Der Traktor brannte völlig aus, verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.



(rs)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
AtzbachGood NewsOberösterreichBrand

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen