Feuerwehr rettet Baby aus versperrtem Auto

Bild: Feuerwehr Ybbs an der Donau
Horror-Szenario für eine frischgebackene Mama aus Ybbs/Donau (Melk): Ihr war unbemerkt der Autoschlüssel aus der Tasche gefallen, das Kind saß im nun versperrten Wagen.
Riesenschreck für eine frischgebackene Mutter aus Ybbs an der Donau (Bezirk Melk): Als die Frau am Freitag in der Früh den Maxi Cosi mit ihrem drei Wochen alten Baby darin im Auto befestigte, fiel ihr unbemerkt der Autoschlüssel aus der Tasche.

Die Frau schloss die Türe, der Wagen versperrte sich automatisch, der Schlüssel lag im Auto, die junge Mama konnte nicht zu ihrem nun im Pkw eingesperrten Kind.

Scheibe eingeschlagen

Umgehend rief sie die Feuerwehr zu Hilfe, bei den heißen Temperaturen – auch in der Früh – heizt sich das Auto rasch auf, weshalb schnell gehandelt werden musste.

CommentCreated with Sketch.20 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Florianis aus Ybbs nahmen den Federkörner, schlugen die am weitesten vom Säugling entfernte Scheibe ein und kraxelten ins Auto.

Happy End: Die Mama konnte das Butzi unversehrt wieder in die Arme schließen.

(nit)

Nav-AccountCreated with Sketch. nit TimeCreated with Sketch.| Akt:
Ybbs an der DonauNewsNiederösterreichFeuerwehrBabyRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren