Feuerwehr holt Bewusstlosen aus Flammen-Wohnung

Feuerwehr-Einsatz in Wien. Symbolfoto
Feuerwehr-Einsatz in Wien. SymbolfotoLeserreporter
Aus unbekannter Ursache ist mitten in der Nacht in einer Mariahilfer Dachgeschosswohnung ein Brand ausgebrochen.

Es war 3.40 Uhr früh, als der Alarm einging: Sofort rückten die Einsatzkräfte der Wiener Berufsfeuerwehr mit 27 Mann und sechs Fahrzeugen in die Nelkengasse aus.

Als die Feuerwehrleute eintrafen, hatte sich die Eingangstüre der Wohnung im Dachgeschoss bereits deutlich erwärmt. Die Einsatzkräfte mussten die Türe aufbrechen und bekämpften den Brand mit einer Löschleitung unter Atemschutz.

Person lag bewusstlos auf einem Sofa

Dabei wurde in der Wohnküche eine reglose Person auf dem Sofa gefunden, sofort in Sicherheit gebracht und mit der Reanimation begonnen. Die Person wurde der Berufsrettung Wien zur weiteren notfallmedizinischen Versorgung übergeben und in kritischem Zustand in ein Spital gebracht.

Der Brand war rasch gelöscht, Stiegenhaus und Brandwohnung mit einem Hochleistungslüfter rauchfrei gemacht. Weitere Hausbewohnerinnen und Hausbewohner waren nicht gefährdet. Gegen 5 Uhr früh konnte Brand Aus gegeben werden. Die Ursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
BrandFeuerwehrFeuerwehreinsatzBerufsfeuerwehr WienMariahilfWienLebensrettungBerufsrettung Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen