Feuerwehr rettet Bienen-Schwarm in Wiener Park

Am Freitagnachmittag gab es für die Wiener Berufsfeuerwehr einen nicht alltäglichen Einsatz. Ein Bienenschwarm nistete sich in acht Metern Höhe in einem Baum ein.
Ein Imker alarmierte am Freitagnachmittag die Wiener Feuerwehr: Sein Bienenschwarm sei ihm davongeflogen. Die Bienen müssten sich aber unweit des Stammschwarmes befinden.

Tatsächlich nisteten sich die Bienen in acht Metern Höhe auf einem Baum im Alois-Drascher-Park in Wien-Wieden ein. Die Feuerwehr sperrte aus Sicherheitsgründen das Areal ab. Im Park selbst spielten einige Kinder, somit wurde rasch gehandelt - zum Schutz von Mensch und Tier.

Warum fliehen die Bienen und wie findet man sie wieder?



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Im Schwarm bilden sich junge Königinnen. Diese verlassen dann den Stock, um einen neuen Schwarm zu bilden. Aus diesen Grund folgen der neuen Königin die restlichen Bienen und nisten sich dann in der Nähe ihres Stammschwarmes ein", so Feuerwehrsprecher Figerl gegenüber "Heute.at".

Der Imker lockte die Königin dann in die Kiste, damit die restlichen Bienen ihrer Anführerin folgten. Anschließend gaben die Feuerwehrleute die verloren gegangenen Insekten dem Besitzer zurück. Verletzte gab es bei dem Einsatz keine. (zdz)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. zdz TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienLeser-ReporterCommunity

CommentCreated with Sketch.Kommentieren