Feuerwehr rettet Kalb in Cowboy-Manier aus Inn

Cool reagierte die Feuerwehr bei diesem eiskalten Einsatz. Per Lasso retteten die Einsatzkräfte ein Kalb aus dem Inn. Es war Rettung in letzter Sekunde.

Zwischen Mining und St. Peter am Hart (Bez. Braunau) ist am Montagvormittag ein Kalb in den eiskalten Inn gestürzt.

Zuvor ist es von einem Bauernhof ausgerissen und offenbar am Flussufer herumgeirrt.

Der Landwirt entdeckte das Kalb, holte dann die Feuerwehr. Das Tier steckte in Ufernähe fest, versuchte beim Anblick der Helfer, Reißaus zu nehmen.

Da eine Rettung vom Boot aus misslang, musste ein Plan B her. Und der lautete: Hilfe vom Ufer aus, und zwar in Cowboy-Manier.

Die Helfer warfen dem Tier eine Seilschlinge um den Hals, zogen das Kalb so aus dem eiskalten Wasser. (rep)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
St. Peter am HartGood NewsOberösterreichTierQuarTier Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen