Feuerwehr rettet verletzte Ente auf Eisdecke

Tierische Rettungsaktion in Leopoldsdorf bei Wien: Eine verletzte Ente saß auf einer Eisdecke fest, die Feuerwehr rückte mit Arbeitsboot und Fangnetz aus.

Am Dienstag wurde die Feuerwehr Leopoldsdorf durch die Abschnittsalarmzentrale zu einer Tierrettung in der Haydnstraße alarmiert. Im Teich zwischen der Haydnstraße und der Goethestraße befand sich eine verletzte Ente auf der Eisdecke.

Mit dem Arbeitsboot des Rüstfahrzeuges und ausgestattet mit Spitzhacken näherten sich drei Feuerwehrleute langsam der verletzten Ente und versuchten diese einzufangen. Dabei musste die Eisdecke mit zwei Spitzhacken aufgebrochen werden, um eine Fahrrinne für das Boot zu schaffen. Das verletzte Tier wollte sich jedoch nicht so einfach einfangen lassen und entfernte sich immer wieder von dem Boot.

Somit musste kurzer Hand der Plan geändert werden und die verletzte Ente wurde mit einem Wurfnetz eingefangen. Danach hieß es zurückrudern an das sichere Ufer, wo das Tier vorsichtig aus dem Netz befreit wurde und im Anschluss dem Besitzer übergeben werden konnte. (wes)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen