Feuerwehr rettete Bewohner vor Flammen

Zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrparteienhaus wurde am Sonntagnachmittag gegen 15:30 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Theresienfeld in die Badenerstrasse gerufen.

Ein Wohnungsbrand in Theresienfeld (Bezirk Wiener Neustadt) hat am Sonntagnachmittag drei Verletzte gefordert. Die Besitzerin, eine 42-jährige Mutter, und ihre Töchter im Alter von 22 und 16 Jahren, erlitten Rauchgasvergiftungen, als sie Löschversuche unternahmen.

Alle drei wurden ins Landesklinikum Wiener Neustadt eingeliefert. In der Wohnung verendete eine Katze. Von einem Hund fehlte jede Spur. Der aus unbekannter Ursache im Kinderzimmer ausgebrochene Brand war von der 22-Jährigen entdeckt worden. Die junge Frau wollte ihren Hund aus der Wohnung ihrer Mutter abholen.

Zu den Löscharbeiten wurden die FF Theresienfeld, Felixdorf und Sollenau mit 52 Mann alarmiert. Weitere Bewohner des Objektes mussten vorübergehend evakuiert werden.

Die 42-Jährige und die jüngere Tochter wurden stationär im Krankenhaus aufgenommen. Die 16-Jährige hatte neben einer Rauchgasvergiftung auch einen Kreislaufkollaps erlitten, so die Sicherheitsdirektion. Ihre Schwester wurde nach ambulanter Behandlung wieder entlassen. Zur Klärung der Brandursache wurde ein Sachverständiger angefordert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen