Feuerwehr rettete Igel in Schwechat aus Zaun

Schmerzhaftes Hoppala für einen Igel in Schwechat: Der stachelige Zeitgenosse blieb in einem Gartenzaun stecken, konnte aber gerettet werden.

Am Donnerstagmorgen bemerkten Bewohner in Schwechat einen hilflosen Igel, der im Zaun baumelte und offensichtlich aus eigener Kraft nicht mehr vor und zurück konnte. Weil dem Tier nicht zu helfen war, wurden Kartons untergestellt, um die Lage weniger schmerzhaft zu machen und die Feuerwehr alarmiert.

Die Schwechater Florianis rückten sofort zur Tierrettung aus. Mit der Hilfe eines Bolzenschneiders wurde der Igel dann rasch aus seiner misslichen Lage befreit. Da augenscheinlich keine Verletzungen feststellbar waren und von den Anwohnern die Information kam, dass Junge in der Nähe seien, wurde der Igel vor Ort gelassen, um schnell wieder zu seinem Nachwuchs zu können.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account min Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen