Feuerwehr rückte zweimal zu Unfällen aus

Im 11. Bezirk kollidierte ein roter Kleinwagen mit einer Straßenbahn. Auch in Wien-Döbling wurde die Feuerwehr zu einem Unfall gerufen.

Die Wiener Berufsfeuerwehr musste am Samstagabend gleich zu zwei Unfällen ausrücken. Auf der Simmeringer Hauptstraße im 11. Bezirk kollidierte ein roter Kleinwagen mit einer Straßenbahn. Auch in Wien-Döbling wurde die Feuerwehr zu einem Unfall gerufen.

"Wir wurden wegen einer eingeklemmten Person nach einem Unfall alarmiert", sagte Feuerwehrsprecher Christian Feiler gegenüber "heute.at". Am Unfallort an der Ecke Simmeringer Hauptstraße und Dommesgasse stellte sich der Zusammenstoß zwischen einem Kleinwagen und einer Straßenbahn als weit weniger schwerwiegend heraus.

Offenbar hatte der Straßenbahnfahrer noch so weit abbremsen können, dass der Zusammenstoß relativ glimpflich ausfiel. "Es war zum Glück dann doch niemand eingeklemmt", so Feiler. So mussten die Florianis nur das Unfallauto zur Seite scheiben.

Ähnlicher Einsatz in Döbling

Etwa eine Stunde später wurde die Berufsfeuerwehr abermals zu einem Unfalleinsatz - diesmal in Wien-Döbling - gerufen. In diesem Fall wurde der Einsatz jedoch schon storniert, während die Kollegen noch unterwegs waren", so der Feuerwehrsprecher.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen