Feuerwehren bekämpften 500 m²-Ölteppich auf Bodensee

Die Feuerwehren errichteten eine Ölsperre. Symbolbild.
Die Feuerwehren errichteten eine Ölsperre. Symbolbild.FREDRIK VON ERICHSEN / EPA / picturedesk.com
Am Montag kam es in Hard bei Baggerungsarbeiten zu einem Ölaustritt, welcher einen Ölteppich im Bodensee verursachte. Feuerwehren beseitigten das Öl.

Am Montagnachmittag waren mehrere Arbeiter mit Ausbaggerungsarbeiten beim Thalbach in Hard beschäftigt. Plötzlich kam es zu einem Riss in einem Hydraulikschlauch eines Lkw-Kranes. In weiterer Folge kam es zum Ölaustritt in unbestimmter Menge. 

Das Hydrauliköl floss dann weiter in den Bodensee, wobei sich die Verschmutzung auf ca 500 m² ausbreitete. Die eingetroffene Feuerwehren der Stadt Bregenz und Gemeinde Hard errichteten eine Ölsperre und konnten die Verschmutzung rasch beseitigen.

Insgesamt waren "nur" 20 Einsatzkräfte notwendig, um der Umweltverschmutzung Einhalt zu gebieten. Es waren zwei Fahrzeuge der Feuerwehr Bregenz mit zehn Mann, ein Boot der Feuerwehr Hard mit sechs Mann, sowie vier Beamte der Bundespolizei im Einsatz.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
HardBregenzVorarlbergFeuerwehrFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen