Villa am Ossiacher See bei Brand zerstört

Am Ossiacher See (Bezirk Feldkirchen) wurde am Samstagvormittag die Feuerwehr wegen eines Brandes alarmiert. Eine Villa hatte Feuer gefangen.
Am Samstagvormittag kam es in Ossiach aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Hausbrand. Im Obergeschoss eines Wochenendhauses eines Wiener Arztes brach aus bisher ungeklärter Ursache ein Feuer aus.

Ein weit entfernt wohnender Nachbar bemerkte den Brand und alarmierte die Einsatzkräfte. Zahlreiche Männer der umliegenden Feuerwehren aus dem Bezirk Feldkirchen rückten aus. Bei den Löscharbeiten kam ein Feuerwehrmann zu Schaden. Er wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins LKH Villach gebracht.

Wie die Polizei am Abend mitteilt, brach das Feuer im Carport aus und griff auf den Dachstuhl des Carports und des Wohnhauses über. Der Schaden dürfte in die hunderttausende Euro gehen. Die Hausbesitzer waren zum Zeitpunkt des Brandes nicht anwesend.



CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Im Löscheinsatz standen die Feuerwehren Ossiach, Gratschach-St. Andrä, Feldkirchen, Tiffen, Steindorf und Bodensdorf mit 80 Personen und 13 Fahrzeugen. Zur Brandbekämpfung musste der gesamte Dachstuhl des Hauses abgetragen werden.

Die Ossiacher Süduferstraße war bis 15 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

(mr)

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
OssiachNewsKärntenBrandBrand/FeuerFeuerwehr

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren