FIA vergibt Spezial-Preis an Michael Schumacher

Michael Schumacher
Michael SchumacherPicturedesk
Formel-1-Ikone Michael Schumacher ist am Freitag eine besondere Ehre zuteil geworden. Der Siebenfach-Champion wurde von der FIA ausgezeichnet. 

Bei der FIA-Gala erhielt Schumacher dem Präsidentenpreis von Jean Todt. Der französische FIA-Boss lobte dabei das karitative Engagement des mittlerweile 51-Jährigen. "Michael war immer dazu bereit, alles zu unterstützen, was unserer Gesellschaft hilft. Wir brauchen solche Menschen mit Führungsqualitäten und Leidenschaft", so der ehemalige Ferrari-Teamchef über seinen Ex-Schützling. 

Schumachers Frau Corinna hatte den Award persönlich entgegen genommen. "Michael hatte immer ein großes Herz, um etwas für Menschen zu bewegen, die in Not sind. Für ihn war das immer eine große Freude. Mit der ,Keep-Fighting´-Kampagne wollten wir weiterführen, was er begonnen hat", so die Frau des siebenfachen Formel-1-Champions in ihrer Ansprache. 

Der mittlerweile 51-Jährige ist seit seinem schweren Ski-Unfall am 29. Dezember 2013 nicht mehr öffentlich aufgetreten. Über den Gesundheitszustand des Deutschen ist nur wenig bekannt. 

Neben Schumacher waren auch Lewis Hamilton, der mit seinem siebten WM-Titel mit Schumacher gleichgezogen war, und das Bahrain-Rettungsteam mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet worden. "Was ich erlebt habe, wünsche ich niemandem. Aber wenn man sieht, wie die Leute reagiert haben, macht mich das jeden Tag stolz. Ich bin am Leben und kann ihnen jedes Mal danken", hatte der schwer verunglückte Romain Grosjean erklärt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Michael SchumacherFIA

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen