Fiaker planen Protest mit 200 Pferden vor Rathaus

Mehr Stellplätze, weniger Stehtage: Am 11. Juni wollen die Fiaker Druck für ihre Forderungen machen. Sie rufen zur Demo vor dem Rathaus auf.

Von 7 bis 19 Uhr wollen die Wiener Fiaker nächste Woche am 11. Juni in der Wiener City demonstrieren. 200 Pferde und bis zu 300 Kutscher versammeln sich rund um das Rathaus. Den Forderungen der Kutscher soll so Nachdruck verliehen werden. Die Pferdefuhrwerke werden übrigens nicht über den Ring oder alle gemeinsam auf den Rathausplatz ziehen. Es wird laut Fiaker-Initiative keine Verkehrsblockade geben.

Warum demonstriert wird? Die Fiaker wollen, dass der Standplatz am Stephansdom wieder auf 24 Stellplätze (derzeit 12) erweitert wird. Der Standplatz am Michaelerplatz soll bleiben, eine Verlegung in die Seitengassen lehnen die Fiaker strikt ab, 28 Stellplätze mit Sonnensegeln und Tränke wären wünschenswert.

Der Standort am Burgtheater sollte nur als Standplatz für bestellte Fahrten genutzt werden. Die Stehtage der Pferde sollten auf zwei pro Woche reduziert werden. (pet)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenPferd

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen