Figl sieht spezielle Situation in der City

Bezirkschef Markus Figl (ÖVP) ist gespannt auf Termin mit Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou (Grüne).
Bezirkschef Markus Figl (ÖVP) ist gespannt auf Termin mit Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou (Grüne).Bild: Denise Auer

City-Bezirkschef Markus Figl zeigt sich "gespannt" auf den von Vizebürgemeisterin Maria Vassilakou (G) angekündigten Termin für ein neues Verkehrskonzept in der City.

City-Bezirkschef Markus Figl (ÖVP) stimmt Vizebürgermeisteirn Maria Vassilakou (Grüne) zu, die in "Heute" sagte, dass man Lösungen aus anderen Bezirken nicht über die City "drüberstülpen" kann. Das findet auch City-Chef Figl. "Ich gebe hier vollkommen Recht", sagt er. Der City-Bezirkschef erwartet mit Spannung den von Vassilakou angekündigten Termin zum neuen Beteiligungsverfahren für ein neues Verkehrskonzept für die historische City.

Figl gegen Öffnung des Anrainerparkens, Vassilakou will "gemeinsam nach einer besseren Lösung" suchen

Klar ist: Figl fordert von der Verkehrsstadträtin weiterhin, das Ergebnis der Bürgerbefragung zum Thema Anrainerparken (92 Prozent der City-Bewohner sprachen sich gegen eine Öffnung der Anrainerparkplätze für den Wirtschaftsverkehr zwischen 8 und 16 Uhr aus) zu akzeptieren. Vassilakou hatte indessen gerade erst angekündigt, die Öffnung für Sozial- und Wirtschaftsdienste im Herbst umsetzen zu wollen. Doch man darf gespannt sein: Immerhin hatte die Vizebürgermeisterin angekündigt, nun "gemeinsam nach einer besseren Lösung" für die City suchen zu wollen. (gem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Innere StadtGood NewsWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen