Filial-Brand: Billa dankt Feuerwehr mit Gutscheinen

Nach dem verheerenden Brand in der Billa-Filiale in Himberg bei Wien (Bruck), stand das Gebäude in Schutt und Asche. 132 Florianis mussten löschen. Ihnen dankt REWE jetzt.
Acht Feuerwehren mit 26 Fahrzeugen und 132 Mann rückten in der Nacht Anfang September zum Löscheinsatz in die Wienerstraße aus: Die dortige Billa-Filiale stand in Vollbrand, meterhohe Flammen schlugen aus dem Gebäude. Anrainer hatten Rauchschwaden bemerkt und umgehend Alarm geschlagen.

Ein stundenlanger, intensiver und kräfteraubender Löscheinsatz stand den Florianis bevor, die Filiale brannte komplett aus – mehr dazu hier.

Defekt in Backstube

Ein Defekt im Bereich der Backstube hatte den Brand ausgelöst, wie anschließend Brandermittler feststellten – mehr dazu hier.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Den Florianis flatterte jetzt dankende Post ins Haus. Der Rewe-Konzern, zu dem neben Merkur, Penny oder Bipa auch Billa gehört, bedankte sich bei den 132 Feuerwehrmitgliedern. "Ihnen, den insgesamt 132 Männern und Frauen, die am Sonntag in den frühen Morgenstunden ausgerückt sind und mehr als sechs Stunden gegen das Feuer gekämpft haben, ist zu verdanken, dass neben dem Sachschaden alle Personenschäden abgewendet werden konnten. Ihre ehrenamtliche – aber nichts desto weniger – höchst professionelle Arbeit zu unserer aller Sicherheit gilt unsere volle Anerkennung", schrieben der Vertriebsdirektor und der Vertriebsmanager von Billa.



Als kleines Dankeschön waren dem Brief zahlreiche Gutscheine beigelegt, die nun an die Feuerwehrmitglieder ausgeteilt werden.

(nit)

Nav-AccountCreated with Sketch. nit TimeCreated with Sketch.| Akt:
HimbergNewsNiederösterreichBrand

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren