Filmfirma von Rudi Dolezal ist in Konkurs

Bild: picturedesk.com
Das Unternehmen zeichnet sich für zahlreiche Musikvideos für Falco, aber auch Queen und Freddie Mercury sowie Rammstein verantwortlich. Jetzt musste Rudi Dolezal Konkurs anmelden.
Die goldenen Zeiten für Rudi Dolezals Film-Produktionsfirma "DoRo GmbH" mit Sitzen in Purkersdorf und Wien sind vorbei: Dolezal musste jetzt seine Pleite anmelden, die Geschäfte sollen laut dem Kreditschutzverband AKV nicht fortgeführt werden.

Ein ehemaliger Angestellter soll 80.000 Euro veruntreut haben, zudem sprang ein großer Auftraggeber ab, auch ein Dienstleister habe eine "überhöhte Honorarforderung" gestellt, die nicht bezahlt werden konnte.

Laut KSV1870 sind 50 Gläubiger betroffen, die Passiva betragen 540.000 Euro.

CommentCreated with Sketch.11 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Das Konkursverfahren wurde am Freitag am Landesgericht St. Pölten eröffnet.

"Mit einer Quote für die Gläubiger ist nicht zu rechnen, da kaum Vermögen vorhanden ist. Das Unternehmen wurde bereits geschlossen. Das größte Aktivum war die Kreativität von Herrn Dolezal", sagt Stephan Mazal von Creditreform.

Wer ist "DoRo"?

Die ursprünglich von Rudi Dolezal und Hannes Rossacher gegründete "DoRo GmbH" war in der Musikbranche international bekannt. Die Filmfirma produzierte zahlreiche Musikvideos, darunter "Der Kommissar", "Junge Römer" und "Out of the Dark" von Falco, aber auch mehrere Clips für die Band "Queen" rund um Ikone Freddie Mercury. Auch für "Modern Talking" und Sarah Connor arbeitete Dolezal. Ebenso zeigte er sich für Musikvideos von Rammstein verantwortlich, darunter zum Song "Engel" und "Sonne". Zudem produzierte das Unternehmen mehrere Dokus über Musiker.

Dolezal war bereits für den Video-Grammy nominiert, gewann für seine Arbeit zudem den Echo und den Bronzenen Löwen in Cannes sowie zahlreiche weitere Preise.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. nit TimeCreated with Sketch.| Akt:
PurkersdorfNewsNiederösterreichMusikvideo

CommentCreated with Sketch.Kommentieren