Star-Regisseur Bernardo Bertolucci ist tot

Der italienische Filmemacher wurde mit "Der letzte Tango in Paris" sowie "Der letzte Kaiser" weltberühmt. Bertolucci starb nach langer Krankheit im Alter von 77 Jahren.

Der italienische Regisseur Bernardo Bertolucci ist gestorben. Der Filmemacher, verantwortlich für Werke wie "Der letzte Tango in Paris", "1900" und "Der letzte Kaiser", starb im Alter von 77 Jahren nach langer Krankheit, wie die italienische Zeitung "La Repubblica am Montag berichtete.

Seit einer misslungenen Bandscheiben-Operation war die Filmlegende an den Rollstuhl gefesselt, den er selber mit einer Portion Ironie als "elektrischen Stuhl" bezeichnete.

Sechzehn Filme zur Unsterblichkeit

Zwischen 1962 und 2012 setzte Bertolucci sechzehn Spielfilme um. Er zählt zu den wichtigsten italienischen Regisseuren. Auch international schlug sein Werk hohe Wellen. Mit dem epochalen Film "Der letzte Kaiser" konnte er insgesamt neuen Oscars gewinnen.

Dank des Skandals rund um den Film "Der letzte Tango in Paris", in dem Marlon Brando die Hauptrolle spielt, wurde er weltweit bekannt.

(Red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Forza ItaliaGood NewsKinoDancing StarsTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen