Filmriss? Dann warte erst, wer neben dir liegt...

Die 28-jährige Mia Flynn wird zukünftig wohl dem Alkohol abschwören.
Die 28-jährige Mia Flynn wird zukünftig wohl dem Alkohol abschwören.Getty Images
Für die 28-jährige Mia Flynn waren drei Flaschen Rotwein wohl eindeutig zu viel, denn sie nahm etwas ganz Besonderes mit Nachhause - einen Hund! 

Dröhnende Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit und den Geschmack des Todes auf der Zunge - ja, so ungefähr geht es uns nach einem Vollrausch. Im Fall der 28-jährigen Mia Flynn aus Wales (GB) kam jedoch noch ein interessantes Detail hinzu - sie wachte nicht nur mit einem Kater, sondern auch buchstäblich mit einem Hund neben sich auf. Irgendwann zwischen der ersten und dritten Flasche Rotwein, hatte sie offenbar einen großen Husky-Mix auf der Straße aufgelesen und mit nachhause genommen. 

Wo kommst du denn her? 

Die rothaarige Britin postete mit genügend Restalkohol im Blut ein Snapchat Video, indem sie leise erklärte, dass sie sich gerade nicht traue zu bewegen, weil ein fremder "Wolf" neben ihr im Bett läge. Dem Internet sei allerdings Dank, dass es Mia so möglich war, ihre Gedächtnislücken zu füllen und den Abend zu rekonstruieren. Offenbar war Mischling "Toby" (wie Mia ihn nannte) der jungen Frau bis nachhause gefolgt und selbst ihrer Mutter erzählte sie, dass sie jetzt einen neuen Kumpel hätte. 

Kennt jemand diesen Hund? Er folgte der (betrunkenen) Britin Mia Flynn bis ins Bett.
Kennt jemand diesen Hund? Er folgte der (betrunkenen) Britin Mia Flynn bis ins Bett.Screenshot Facebook©MiaFlynn73

Ende gut, alles gut. Auch wenn der süße "Toby" das flauschige Bettchen seiner neuen Freundin sichtlich genoss, konnte er nach einem Facebook-Aufruf wieder an seine rechtmäßigen Besitzer übergeben werden. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
HundWalesGroßbritannienEnglandSnapchatHaustiereYouTube

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen