Finale UEFA Europa League

Bild: Kein Anbieter
Das Finale der UEFA Europa League - live aus der Friends Arena in Stockholm. Ajax Amsterdam trifft auf Manchester United.

"Wir haben die Chance, die einzige Trophäe zu gewinnen, die diesem Klub in seiner Geschichte noch fehlt." Sollte Uniteds Trainer José Mourinho der große Coup von Stockholm gelingen, dürfte er seinem Namen "The Special One" wieder alle Ehre machen. Denn Manchester wäre dann nicht nur der fünfte Verein, der bisher alle großen Europapokal-Titel gewonnen hätte, die "Red Devils" wären zudem nächste Saison sicher in der Königsklasse dabei.

Im Semifinale bezwang United Celta Vigo (1:0, 1:1). Finalgegner Ajax Amsterdam, der sich im Halbfinale gegen Olympique Lyon durchsetzte (4:1, 1:3), lechzt jedoch auch nach dem Titel.

Generelle Infos zur UEFA Europa League

Die "UEFA Europa League" ist ein internationaler Club-Fußball-Bewerb, der jährlich ausgetragen wird. Er findet jedoch nicht innerhalb eines Kalenderjahres, sondern innerhalb einer Liga-Saison statt. Die "Europa League" ist einer der zwei renommiertesten Club-Bewerbe des europäischen Fußball-Verbandes UEFA. Er hat seinen Ursprung im sogenannten "UEFA-Pokal", der in der Saison 1971/72 erstmals ausgetragen wurde. Während im "Europapokal der Landesmeister" - später in "Champions League" umbenannt - die Landesmeister der europäischen Ligen spielberechtigt waren, durften am UEFA-Pokal-Bewerb die zweit- und drittplatzierten Vereine teilnehmen.

Nach der Saison 2008/09 wurde der "UEFA-Pokal" in die "UEFA Europa League" umbenannt. Der Bewerb gilt im Vergleich zur "Champions League" als weniger prestigeträchtig, was sich auch in der Höhe der vom europäischen Dachverband ausgeschütteten Preisgelder verdeutlicht.

Austragungsform

In seiner jetzigen Form (Stand 2016/17) umfasst die Europa League vier Qualifikationsrunden und einen Hauptwettbewerb. Nach der letzten Qualifikationsrunde (dem sogenannten Playoff) rücken achtundvierzig Mannschaften in den Hauptwettbewerb vor. In diesem treten die Teams zunächst in Vierer-Gruppen gegeneinander an. Die jeweiligen Erst- und Zweit-Platzierten steigen in die K.-o.-Phase auf. Zu den vierundzwanzig verbliebenen Europa-League-Teilnehmern gesellen sich acht Absteiger-Teams aus der Champions League. Nach insgesamt sechs Runden, in der sich das Teilnehmerfeld jeweils halbiert, steht ein alleiniger Sieger fest.

Statistiken

Der erste Club, der den UEFA-Pokal gewann, war Tottenham Hotspur aus England. In der ersten Saison nach der Umbenennung siegte Atletico Madrid aus Spanien. Rekordsieger (UEFA-Pokal und Europa League zusammengerechnet) ist der FC Sevilla mit fünf Titeln. Dahinter folgen Juventus Turin, Inter Mailand und der FC Liverpool (jeweils drei Titelgewinne). Rekordspieler ist der Italiener Guiseppe Bergomi mit sechsundneunzig absolvierten Partien, Rekordtorschütze der Schwede Henrik Larsson mit einunddreißig erzielten Treffern (Stand 2015/16). (ppstv)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Swisscom-TV