Fischer fängt Riesenwels und macht seinen Papa stolz

Fischer Manuel präsentiert stolz seinen größten Fang.
Fischer Manuel präsentiert stolz seinen größten Fang.Leserreporter
Seit fast 30 Jahren geht Manuel mit seinem Vater an der Leitha fischen. Als er alleine diesen Waller aus dem Gewässer zog, machte er zuallererst das.

Ab dem vierten Lebensjahr begleitete Leserreporter Manuel (33) aus der niederösterreichischen Gemeinde Gerhaus seinen Vater beim Angeln. Zu seinem sechsten Geburtstag bekam er von ihm die erste eigene Rute geschenkt und die Leidenschaft verließ ihn seither nicht mehr. Egal ob es regnet, schneit oder die Sonne scheint, suchen die beiden ihr Glück – für gewöhnlich im beheimateten Fluss Leitha. Nicht immer wurden sie mit einem Fisch belohnt und gingen als sogenannte „Schneider“ nachhause...

Rekord-Wels biss an

Letzten Dienstag, begab er sich wie all die Jahre zuvor an jene Stelle beim Fluss, die ihm sein Vater einst zeigte. Immer wieder konnten sie dort kleine bis mittelgroße Fische fangen. An diesem Tag sollte im ein gewaltiger Fang gelingen, den er sein Leben lang wohl nicht vergessen wird. Gegenüber "Heute" lässt er diese unwirklichen Augenblicke Revue passieren:

"Ich warf meinen Gummiköderfisch mehrmals aus und plötzlich bekam ich einen brachialen Biss, instinktiv schlug ich an und ich spürte etwas Unglaubliches, das meinen Köder genommen haben muss. Voller Adrenalin, das durch meinen Körper schoss, drillte ich den Fisch. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich schon eine Vermutung was meinen Köder verschlungen hatte. Dies bestätigte auch mein Gefühl, als ich das erste Mal die Schwanzflosse sah."

Viertelstunde gefightet

Was für ein spannender Drill: Nach etwa 15 Minuten konnte er den energischen Kampf für sich entscheiden, als er den Giganten sicher in seiner Hand – im sogenannten Wallergriff – hielt. Noch nie zuvor hatte er einen Wels gefangen. Und dann gleich einen mit solchen Ausmaßen. Voller Euphorie rief er sofort seinen Vater an und berichtete ihm von diesem Prachtexemplar. Der stolze Vater eilte zugleich zu ihm und feierte den Erfolg des Sohnes. Sie konnten beide nicht fassen, was da vor ihnen lag und waren sich sicher, dass solch ein Kaliber in ihrer Region schon lange nicht mehr an Land gezogen wurde.

Der stolze Vater fotografierte seinen Sohn.
Der stolze Vater fotografierte seinen Sohn.Leserreporter

Riesenwels gehört ins Wasser 

Nach einem Fotoshooting wurde der Wels wieder schonend zurückgesetzt. Davor maßen sie noch die beeindruckende Länge (140 cm) und wogen das Gewicht (13 kg). "Genau für solche Momente lohnt es sicher immer ans Wasser zu gehen, egal bei welchem Wetter. Petri Heil", richtet er als Botschaft an junge Angler.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rep Time| Akt:
NiederösterreichSport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen